KONZEPT
UNTERSCHIEDLICHE BEDÜRFNISSE -
EIN EINZIGARTIGES KOMPLETTSYSTEM

Aufbauend auf dem Erfolg in den Bereichen Hüfte, Knie und Wirbelsäule expandiert das im Orthopädiebereich führende Familienunternehmen Medacta International nun auch in den Markt der Schulterendoprothesen.

“Mit dem Medacta Schulter System vollziehen wir unseren Eintritt in das schnellwachsende Marktsegment der Prothetik der oberen Extremitäten mit derselben patientenzentrierten Vision und demselben hohen Anspruch, die bereits unser Wachstum und unseren Erfolg in den Bereichen Hüfte, Knie und Wirbelsäule gekennzeichnet haben: Bereitstellung innovativer Lösungen durch die Schulung von Operateuren auf höchstem Niveau und Erzielung echter Vorteile für die Patienten und im Hinblick auf die Nachhaltigkeit des Gesundheitssystems", erklärte Alberto Siccardi, Präsident und Gründer von Medacta International.


Das Medacta Schulter System ist eine modulare Lösung mit einer Vielzahl verschiedener Optionen, einer breiten Palette unterschiedlicher Größen, einstellbarem Offset und innovativen Konzepten sowohl für die Anatomische als auch für die Inverse Endoprothetik.
Das Medacta Schulter System bietet zwei Schaftoptionen, eine Standard- und eine Kurzschaftausführung, sowie 3 Optionen für die Humerusinklination bei der TSA (128° /135° /142°) und 2 Optionen für die  RSA (145° und 155°), 4 Glenosphärengrößen für die RSA mit 2 mm inferiorem Offset und 10 Größen des zapfenverankerten zementierten Glenoidimplantats für die TSA zur Optimierung des Mismatch.
 

Das von einer von Chirurgen aus Europa, Australien und den USA gebildeten Expertengruppe konzipierte Medacta Schulter System bietet die Flexibilität des möglichen Umstiegs von einer Totalendoprothese auf eine Inverse Schulterprothese, ohne dass dazu alle Komponenten gewechselt werden müssen.
Das angestrebte Ziel ist hierbei eine einfache Umstellung, anstelle einer Revision aller Prothesenkomponeneten.

Das Medacta Schulter System besteht aus innovativen Komponenten, deren Entwicklung auf den neuesten Forschungsergebnissen der Schulterendoprothetik basiert. Das Medacta Schulter System ist zusätzlichen kompatibel mit der CT-gestützten MyShoulder Technologie. Das bietet Ihnen eine präoperative Planung, mit deren Hilfe patientenspezifische Resektions-Schnittblöcke und Zielinstrumente gefertigt werden.
 
 
ANATOMISCHE ENDOPROTHESE

HUMERUSDIAPHYSENKOMPONENTE

Ausführungen "Standard" und "Kurz"
11 Größen in jeder der beiden Ausführungen
Optionen zementfrei (Ti-Plasma-Spray- + HA-Beschichtung) und zementiert (nur für Standard-Schaftausführung)

HUMERUSMETAPHYSENKOMPONENTE ANATOMISCH

3 Optionen für die Inklination: 128° /135° /142°
Optionen zementfrei (Ti-Plasma-Spray- + HA-Beschichtung) und zementiert
Nahtmanschetten Ø 2,5 mm

DOPPELEXZENTER

Kopfexzentrizität einstellbar (0 - 5 mm)

HUMERUSKOPF

10 Größen

ZEMENTIERTES GLENOID

10 Größen
Material: hochvernetztes Polyethylen

INVERSE ENDOPROTHESE

HUMERUSDIAPHYSENKOMPONENTE

Ausführungen "Standard" und "Kurz"
11 Größen in jeder der beiden Ausführungen
Optionen zementfrei (Ti-Plasma-Spray- + HA-Beschichtung) und zementiert (nur für Standard-Schaftausführung)

HUMERUSMETAPHYSENKOMPONENTE INVERS

Zwei Höhen: +0 und +9 mm
Zwei Ausführungen : +/- 20°
Material: Ti6Al4V - ISO 5832-3 (ASTM F136)
Inlay-Design mit HA-Beschichtung
Nahtmanschetten: Ø 2 mm

HUMERALES PE-INLAY INVERS

Drei Höhen: +0 / +3 / +6 mm
Wahlmöglichkeit 145° oder 155° Inklination
Material: Hochvernetztes Polyethylen 

ZAPFENVERANKERTE GLENOIDBASISPLATTE

Drei Durchmesser: 22, 24,5 und 27 mm
Drei Zapfenlängen: 15, 25 und 35 mm
Material: Ti6Al4V - ISO 5832-3 (ASTM F136) mit HA-Beschichtung (Oberfläche vorderseitig sandgestrahlt) 

SCHRAUB-GLENOIDBASISPLATTE

Zwei Durchmesser  24,5 und 27 mm
Drei Zapfenlängen: 25, 30 und 35 mm
Material: Ti6Al4V - ISO 5832-3 (ASTM F136) + Typ-II-Beschichtung mit  Mectagrip (300μm)

GLENOSPHEREN

Vier Durchmesser: 32, 36, 39 und 42 mm
Lateralisation des Rotationszentrums: 4mm
Integriertes inferiores Offset: 2mm
Material: CoCrMo - ISO 5832-12 (ASTM F1537)

GLENOID-POLYAXIALSCHRAUBE, WINKELSTABIL

10 Größen
Abwinkelung von  ± 15°
Material:

  • Schraube außen: Ti6Al4V - ISO 5832-3 (ASTM F136) + Typ-II-Anodisierung
  • Schraube innen: CoCrMo - ISO 5832-12 (ASTM F1537)

GLENOID-POLYAXIALSCHRAUBE, NICHT WINKELSTABIL

10 Größen
Abwinkelung von  ± 15°
Material: Ti6Al4V - ISO 5832-3 (ASTM F136) + Typ-II-Beschichtung

TECHNISCHE DATEN

STABILITÄT DES HUMERALEN IMPLANTATS

Die humerale Diaphyse hat eine selbstzentrierende und selbstausrichtende Form. Das Design des Kalkars wurde in umfangreichen Versuchsreihen mit 3D-Bildgebung optimiert, so dass eine hohe Primärstabilität erreicht wird. Das Erreichen einer präzisen Passung zwischen Schaft und Humeruskanal wird durch den umfangreichen Größenbereich dieses Systems ermöglicht.

VERBESSERUNGEN DER INVERSEN KONFIGURATION

Das innovative Design des Liners erlaubt es dem Chirurgen, das System an die individuellen Verhältnisse des Patienten anzupassen: Möglich ist die Vergrößerung des  Bewegungsausmaßes des Gelenks (145° Inklinationswinkel) und die Erhöhung der  Gelenkstabilität (155° Inklinationswinkel). Zur Reduzierung des Skapular Notchings weist die Glenosphäre ein Laterales Offset (4 mm) sowie ein Inferiores Offset (2 mm) auf. Das vollständig hemisphärische Design sorgt für Stabilität über das gesamte Bewegungsausmaß.

VERBESSERUNGEN DER ANATOMISCHEN KONFIGURATION

Mit Hilfe des Doppelexzenterkopfes kann der Kopf-Schaft-Offset in idealer Weise eingestellt und reproduziert werden. Bei Verwendung dieser Option ist die Kopfexzentrizität zwischen 0 und 5 mm einstellbar. Das Medacta Schulter System bietet 3 verschiedene Optionen für die anatomische metaphysäre Inklination (128° / 135° / 142°) zur Anpassung an den präoperativen Humerus-Inklinationswinkel. 

IDEALE PLATTFORM FÜR DIE KONVERTIERUNG VON TSA AUF RSA

Bei einem Revisionseingriff kann man die Humerusdiaphysenkomponente in situ belassen und zur Aufnahme der inversen Metaphysenkompnente des inversen Liners verwendet werden. Diese chirurgische Option ist weniger invasiv, bietet jedoch eine weiterhin zufriedenstellende Stabilität der Prothese.

SYNERGIE

MYSHOULDER

MyShoulder ist eine patientenspezifische Instrumentierung und ermöglicht dem Chirurgen die Durchführung der präoperativen 3D-Planung anhand von CT-Aufnahmen der Schulter des Patienten. 
Die präoperative 3D-Planung ermöglicht die Herstellung einer Humerusresektionsführung und einer Glenoidpositionierungsführung. Dieses innovative Konzept verbindet mehrere Merkmale von potenziellem Nutzen für den Chirurgen ebenso wie für den Patienten.

M.O.R.E. SHOULDER EDUCATION PROGRAM
Related products